GRÜNSTOFF ist ein flexibles,
dynamisches Team.

Wir sind zwar jung, aber schon heute auf Augenhöhe mit den alt-eingesessenen Firmen der Branche. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die versteckten Schätze im Abfall wieder zu verwerten.

Auch sonst versuchen wir etwas mehr zu tun, als andere. Mit diesen Initiativen wollen wir noch besser Ressourcen und Umwelt schonen.

Gut zu wissen

Was passiert mit den 5,2 Millionen Tonnen Kunststoff-Abfällen, die in deutschen Haushalten und im Gewerbe anfallen? Fakt ist, 60 Prozent* des Mülls werden “energetisch verwertet”. Das heißt sie werden verbrannt. Nur 0,9 Millionen Tonnen, rund 17 Prozent*, werden zu Rezyklat – also recyceltem Plastik. Und davon hat nur ein kleiner Teil die Qualität von unserem Mahlgut. GRÜNSTOFF setzt sich dafür ein, dass der Anteil wächst. Denn Kunststoff-Recycling ist eine Zukunftsaufgabe.

*Quelle: tageschau.de 05.02.2020

 

Aktuelles

Gesundheit im Visier

Gesundheit im Visier

Mann mit Durchblick: Robel Goitom von GRÜNSTOFF mit selbstproduziertem Schutzvisier

BGU: Mit Masken von Grünstoff

BGU: Mit Masken von Grünstoff

Zum Schutz von Ärzten und des medizinischen Personals der BG Unfallklinik Frankfurt am Main lieferte Robel Goitom persönlich, hochwertige Schutzvisiere aus.

Der grüne Weg

Der grüne Weg

Wir spenden für jede Abholung von Kunststoffresten und jeden Verkauf einen Baum für die hessischen Wälder.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. – Fr. I 08:00 – 18.00 Uhr

+49(0)69 / 348 744 080

Graf-Vollrath-Weg 6
60489 Frankfurt am Main
Deutschland